Rahm-Hanke

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Herzlich willkommen auf www.Rahm-Hanke.de!

Diese Homepage möchte Interessierte über einen spektakulären Weg in der Sächsischen Schweiz unterhalb der Bastei informieren.

Hintergrund ist die Tatsache, dass ich als Mitglied der IG Stiegen- und Wanderfreunde die "Patenschaft" über diesen Weg übernommen habe und ihn deshalb öfter als vielleicht manch anderer besuchen und inspizieren werde, was für eine gewisse Aktualität der Aussagen stehen sollte. Weil es sich regelrecht anbietet, eine Tour über die Rahm-Hanke mit der Begehung des Hirschgrundes zu kombinieren, habe ich auch diesen Grund  als "Patenkind" übernommen.


Liebe Grüße
Bernd Heinrich,
Dittersbach

 
 

Anmerkung: Es ist mir natürlich klar, dass die Veröffentlichung einer solchen Homepage eine Gratwanderung darstellt:
Einerseits sollen derart ausgesetzte Wege nicht über alle Maße publik gemacht werden, weil der Bastei-Tages-Tourist auf den gekennzeichneten Wanderwegen bleiben soll (die Runde durch die Schwedenlöcher ist ja durchaus auch schon eine Herausforderung und imposant!) und man niemanden zu Aktionen verleiten will, denen er psychisch evtl. nicht gewachsen ist (physisch ist es sicher kein Problem!). Andererseits möchte man den Interessierten die wirklich schönen "Ecken" der Sächsischen Schweiz nicht vorenthalten. Und so bleibt nur der Appell an alle:

Bedenkt, dass die Rahm-Hanke ein äußerst ausgesetzter Weg ist, interessant, aber nicht ungefährlich. Werft einen Blick darauf, aber scheut euch nicht, umzukehren, wenn ihr Bedenken habt.

Ein Spruch von Paul Preuß, einem der geistigen Väter des Freikletterns (1886-1913), beschreibt das recht treffend:

Das Können ist des Dürfens Maß!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü